Wilfried Pötter zum Ehrenmeister ernannt - Jahreshauptversammlung der SHK Innung Hofgeismar-Wolfhagen

2017-06-02 10:24 von Marius Jung

Hofgeismar. Die Tagesordnung war gewohnt gut strukturiert, die Vorträge knapp und präzise – bei der Jahreshauptversammlung der Fachinnung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Hofgeismar-Wolfhagen (SHK), zu der der Vorstand in den Tagungsraum der Kreishandwerkerschaft nach Hofgeismar eingeladen hatte, nutzten die  Teilnehmer im Anschluss die Zeit für einen regen Gedankenaustausch  und ein gemeinsames Abendessen.

 

In seinem Jahresbericht ging Obermeister Thorsten Jakob auf die Ausbildungssituation im Handwerk und hier insbesondere auf den Bereich SHK ein. „Das Ausbildungsjahr 2016 schließt bundesweit für die SHK-Berufe mit den stärksten Zugewinnen der vergangen vier Jahre ab“, so Thorsten Jakob. „Die Anzahl der neuen Ausbildungsverträge liegt bei 11.740, dies entspricht einem Zugewinn von 2, 4 Prozent.“ Insgesamt beschäftigten die SHK-Betriebe im Jahr 2016 über 34.000 Auszubildende. „Starke Jahrgänge“ gab es auch im Bereich der  SHK-Innung Hofgeismar-Wolfhagen – nicht nur, was die Zahl der Auszubildenden angeht, sondern auch angesichts der Leistungen, die diese in den Prüfungen zeigten. Eine erfreuliche Tatsache, die im Jahresbericht von Lehrlingswart Udo Jungermann noch einmal unterstrichen wurde. Im Namen des Vorstandes bedankte sich Thorsten Jakob bei allen ausbildenden Betrieben für ihren hohen Einsatz, „gerade auch im Hinblick auf die Zukunftssicherung unseres qualitativ anspruchsvollen Handwerks.“ Er nutzte die Gelegenheit, um sich bei seinen Kollegen dafür zu bedanken, dass er einer „besonders aktiven Innung“ vorstehe. „Unsere Veranstaltungen und Weiterbildungen sind gut besucht, eine starke Beteiligung gab es auch wieder bei der letztjährigen Innungsfahrt.“

 

Erich Horbrügger von der Geschäftsführung der Kreishandwerkerschaft Kassel informierte dann über das Kataster „Energieeffizienter Fachbetrieb“. Dieses Label wurde 2017 von der Kreishandwerkerschaft, deren Innungen und Kommunen der Region Kassel ins Leben gerufen, um qualitativ hochwertige, energetische Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden zu fördern. Betriebe, die ins Kataster aufgenommen werden wollen, müssen ein Aufnahmeverfahren durchlaufen und dort ihr Know-how unter Beweis stellen. Ein Logo signalisiert dem Verbraucher die hohe Kompetenz des Innungsbetriebes Edit Wilhelm, Bildungsbegleiterin der Kreishandwerkerschaft für die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB), erläuterte anschließend dieses unterstützende Instrumentarium für junge Menschen auf dem Weg in die Berufswelt. Sie informierte zugleich über Ziel und Strategie der hessenweiten OloV-Strategie – „Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule - Beruf“.

 

Im Anschluss an die Vorträge standen Ehrungen auf dem Programm: Wilfried Pötter, – der zu Beginn dieses Jahres seinen Betrieb W Pötter Heizung & Sanitär, Hofgeismar, an seinen Sohn Hendrik Pötter übergeben hat, –  wurde in Anerkennung seiner langjährigen Verdienste für die SHK-Innung Hofgeismar-Wolfhagen zum Ehrenmeister ernannt.

 

Gas- und Wasserinstallateurmeister Peter Niemeyer (Oberweser) bekam eine Urkunde zum 25-jährigen Meisterjubiläum. Ein Geschenk und Glückwünsche erhielt auch Dominik Domanski (Ausbildungsbetrieb: Schreckert GmbH, Naumburg-Altenstädt) für seine gute Leistung bei der Gesellenprüfung.

Obermeister Thorsten Jakob; Ehrenmeister Wilfried Pötter; Dominik Domanski, Pierre Schreckert (stellv. Obermeister) und Marius Jung, stellv. Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Kassel (v. li.)

Zurück